Wo ist der Falter?

Auf einem überschaubaren Bildschirmausschnitt ist er relativ einfach zu finden. Aber vorbeifliegende Fressfeinde werden das gefaltete Braunauge nicht so leicht erkennen.

Lasiommata1

Aus der Nähe betrachtet ist das Braunauge eine Augenweide. Ob gefaltet…Lasiommata3

…oder offen.Lasiommata2

lasiommata 4alasiommata 4b


Klangbild:
Frédéric Chopin • Etude in C-Dur, Op. 10 Nr. 7

Valentina Lisitsa • Klavier


Joel Hastings • Klavier


Bilder © Random Randomsen

 

18 Kommentare zu „Wo ist der Falter?

  1. Wunderschönes Tier.
    Wunderschöne Musik.
    Ein feines Paar 🦋🎵🎶🎵

    Gefällt 3 Personen

    1. Lieben Dank. 🙂 Es ist zwar kein C-Falter. Dennoch fand ich, dass diese Etiuda in C wunderbar mit dem hübschen Tierchen harmoniert. 🙂

      Gefällt 3 Personen

      1. Und ob! 🦋🎵🎶🎵

        Gefällt 3 Personen

  2. Augenweiden und Ohrenschmäuse finde ich wieder einmal bei dir und wieder nur wohltuend!
    Tarnen und täuschen, das ist auch so ein wunderbarer Trick in der Natur!
    herzliche Grüße
    Ulli

    Gefällt 5 Personen

    1. Vielen Dank. 🙂 Schon lange wollte ich einige meiner „gesammelten Nektarinen“ zeigen – und zwar eben zu einer Zeit, in der man ihnen in natura nicht begegnet. Und das „Klangbild“ gehört einfach dazu. 🙂
      Mit einem herzlichen Vormittagsgruß 🐻

      Gefällt 4 Personen

  3. Oh ja, Vorhang auf zur Winterzeit für Nektarinen! Und wenn das dann auch so vielgestalt und herzerfrischend daher kommt, prima! Deine Photos vom schönen Braunauge sind Klasse! In sanfter Farbe, man könnte fast ein Braunaugengefieder wahrnehmen 🙂 Die Musik kommt auch flatternd daher . “ Im Versteck“ dagegen wird es ganz still und unbeweglich. Wieder eine Freude hier vorbeizuschaun! Liebe Grüße zur Mittagszeit, Petra

    Gefällt 4 Personen

    1. Lieben Dank für dein zugeneigtes Echo. 🙂 So „en passant“ ist das Braunauge ja nicht der Auffälligste unter den Tagfaltern. Zumal es eine ganze Reihe „brauntöniger“ Falter gibt. Aber in Ruhe und aus der Nähe betrachtet ist es von bezaubernder Schönheit. 🙂
      Ja, die Musik ist genau auf den Schmetterlingsflug gemünzt, was sich sogar noch in den Bewegungen der Hände widerspiegelt.
      Mit einem herzlichen Nachmittagsgruß 🐻

      Gefällt 3 Personen

  4. Besonders die Makroaufnahmen zeigen den wundervollen Farbkasten der Natur.
    Diesen Tagfalter kannte ich noch garnicht und ich danke Dir für die Vermittlung dieser schönen, flatterhaften Bekanntschaft.
    Die schwarz-weiß-gestreiften Fühler wirken beinahe wie ein modisches Accessoire und dann noch dieser charmante Flauscheffekt … :mrgreen:
    Flügelstaubige Grüße von mir an Dich

    Gefällt 2 Personen

    1. Lieben Dank für deine beflügelte Resonanz. 🙂 Dieser schöne Falter hat zwar ein recht großes Verbreitungsgebiet. Wo aber die Landwirtschaft zu „grünwüstig“ wird, trifft man sie kaum mehr. Meine Bilder sind am Waldrand entstanden – da stehen die Chancen besser. Vielleicht werden Wildblumenwiesen helfen. 🙂
      Mit einem herzlichen Abendgruß 🐻

      Gefällt 2 Personen

      1. Vielleicht habe ich den Falter auch übersehen, weil er mir nur im fast unsichtbaren Tarnkleid begegnet ist.
        Wenn meine Wildblumenwiese wieder blüht, werde ich nach ihm Ausschau halten.
        Zugeneigte Gutenachtgrüße 🙂

        Gefällt 1 Person

        1. Ja, diese Falter präsentieren sich ja nicht immer so offen-sichtlich wie hier. 🙂 Sie machen es einem oft sogar sehr leicht, sie zu übersehen. Aber vielleicht zeigen sie sich, wenn sie merken, dass ihr Anblick erwünscht ist. 🙂

          Gefällt 1 Person

  5. Mir flattern die Augenlider vor Ehrfurcht vor den Einfällen unserer Schöpfung. Wie vollendet, zauberisch schön, einfallsreich, sinnvoll und trickreich die Überlebensstrategie. Irgendwo muß ich ein Buch über Mimikry haben…muß mal suchen.
    Bitte mehr davon in Bild und Ton.
    Gute Nacht sagt Karin

    Gefällt 2 Personen

    1. Lieben Dank für deine harmonisch mitschwingende Resonanz. 🙂 Ja, zahllos sind die bewundernswürdigen Geschöpfe, die uns umgeben. Und immer wieder ergänzen sich das Praktisch-Nützliche und das Schöne so wunderbar wie die linke und rechte Hand der Pianisten in den Klangbildern. Und auch die Mimikry-Zauberkiste ist ja unerschöpflich. Raupen, die wie kleine Zweige aussehen. Falter, die Blättern ähneln. Oder der bei Schwebfliegen beliebte „Wespentrick“.
      Mit einem herzlichen Morgengruß 🐻

      Gefällt 1 Person

  6. Flotte Falterfotos finden flinke Feintoninterpretenfinger!
    So rasch wie die Falter umherschwirren sind die Finger über die Tastatur gehuscht. 🙂

    Beste Grüße,
    Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. Lieben Dank. 🙂 Die Finger müssen allerdings etwas länger üben, bis sie diese flinke Leichtigkeit fertigbringen. 😉
      Mit einem herzlichen Abendgruß 🐻

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close