Alltag 00002

Manchmal kommt man im Leben nicht umhin, ein Machtwort zu sprechen. Das ist auch hier und heute der Fall. Aus praktischen Gründen erkläre ich hiermit den letzten Freitag im November zum ersten Dezember-Wochenende. Und folgerichtig kommt hier ganz pünktlich 😉 mein zweiter Beitrag zum Projekt Alltag, das Ulli vom Café Weltenall ins Leben gerufen hat.

alltag-001-2018

Hintergründe und Details zu diesem Projekt sind in Ullis folgendem Beitrag beschrieben:
Alltag – Eine Idee

Für heute folge ich dem gleichen Muster wie beim ersten Beitrag. Ich zeige in einer Fotoserie einen nicht ganz alltäglichen Blick auf etwas, das für mich zum Alltag gehört.

SaLa-01

SaLa-05

SaLa-09

SaLa-13

SaLa-17

SaLa-21

Meine heutigen „Hauptpersonen“ sind Salzkristall-Lampen. Und damit sind wir wirklich mitten in meinem Alltag. Denn diese Lampen stehen bei mir nicht einfach nur so staubfängerisch in der Gegend rum. Nein, sie kommen mit ganz wenigen Ausnahmen so gut wie jeden Tag zum Einsatz. Allerdings finde ich doch, dass diese Bilderserie in der dunkelsten Zeit des Jahres eine besondere Wirkung entfaltet.

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Klangbild:
Johann Sebastian Bach • Präludium & Fuge in e-moll, BWV 548

Kay Johannsen • Orgel


Bilderquellenangabe:
„Alltag“ © Ulli Gau
Salzkristalllampenbilder © Random Randomsen

Werbeanzeigen

18 Kommentare zu „Alltag 00002

  1. Wohnungssonnen im Heimfirmament.

    Gefällt 4 Personen

    1. Das bringt es genau auf den Punkt. 🌞

      Gefällt 2 Personen

  2. Wundervolles Farbenspiel 🌞

    Kay Johannson ist ja hier in der Kesselstadt Chef der Stiftskirchenorgel, an der ich ihn schon oft bewundern durfte, vor allem durch den Zyklus aller Bachschen Orgelwerke hindurch: Heaven on Earth kann ich da nur sagen …

    Liebe Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 2 Personen

    1. Lieben Dank. 🙂 Den Organisten kannte ich bisher noch gar nicht. Nun hatte ich mich aber für genau dieses Bach-Werk entschieden und beschlossen, mich nicht gleich auf die mir bekannten Namen zu stürzen. Diese Aufnahme hat mich vom Fleck weg überzeugt. Klangschön und wunderbar transparent. Und mit einem wohltuend natürlichen „Puls“. Eine der schönsten Aufnahmen, die ich je gehört habe (und das sind nicht wenige). Da kann ich mir gut vorstellen, dass du gerne und häufig die Gelegenheit nutzt, bei diesem Meister als „Klanggast“ zu weilen. 🙂
      Mit einem herzlichen Morgenguß 🐻

      Gefällt 2 Personen

      1. Kay Johannson ist nicht nur Organist, sondern KMD = Kirchenmusikdirektor, leitet also auch den Stiftskirchenchor usw usf.
        Bach sehr ähnlich ist er auch ein großer, fantastischer Improvisator auf der Orgel.
        Herzliche Grüße vom Lu

        Gefällt 1 Person

        1. Ja, ich habe mich inzwischen ein wenig umgehört. Das ist ein ganz fabelhafter Organist und Musik-Meister. Glückliche Stuttgarter. 😀
          Mit einem herzlichen Montagsgruß 🐻

          Gefällt 1 Person

          1. Stimmt …
            wundervoll sind seine CDs: Bach Orgelwerke in der hänssler edition der bachakademie Stuttgart!!
            HG vom Lu 🐻

            Gefällt 1 Person

  3. Na, das sind aber feine „Vollmondbilder“ der besonderen Art. 🙂 Tolle Lichteffekte geben diese Lampen.

    Vor Herrn Johannsen kann ich mich nur verneigen! So schön und imposant! Was der Herr Bach komponierte hat aber auch Substanz über so viele Jahre hinweg. Dass man solches auswendig spielen kann, fasziniert mich immer und immer wieder. Da höre ich nicht auf zu staunen.

    Beste Grüße,
    Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. Lieben Dank für dein positives Echo. 🙂
      Ja, diese „Himmelskörper“ strahlen ein wohltuendes und faszinierend-attraktives Licht aus.
      Kay Johannsens Orgelspiel ist in jeder Hinsicht ganz wundervoll. Und offensichtlich hat er die Musik von Bach ganz und gar verinnerlicht.
      Mit einem herzlichen Mittagsgruß 🐻

      Gefällt mir

  4. Oh, ein Fest der Farbe Orange steht heute an!!! Und was für eine Augenweide wird daraus! Was der „Alltag“ so alles mit sich bringt! Licht, Luft, Lebensfreude…das sind meine Asoziationen, die ich auch im Bachstück wiederfinde.
    Und ich habe meine Lampe gleich nach längerer Zeit auch mal wieder angemacht! Die Diashow ist auch sehr „attraktiv“ in ihrer vorwiegend quadratischen Form. Liegt das nur an der Form der Bilder? Oder musste man da noch nachhelfen??
    Im November bei so grauem Himmel ist dein Beitrag besonders belebend! 🐬🐬🐬

    Gefällt 3 Personen

    1. Herzlichen Dank für deine freudig mitschwingende Resonanz. 🙂 Trübe Tage und immer noch länger werdende Nächte – mir schien, in dieser Zeit dürfte der Appetit auf dieses Farbenspiel am größten sein. Und dieses Werk von Bach (speziell in dieser klanglichten Aufnahme mit Kay Johannsen) wirkt ja zusätzlich wie ein leuchtender Kristall. Licht, Luft und Lebensfreude sind hier sehr stimmige Assoziationen. 🙂
      Wie schön, dass dieser Beitrag auch gleich noch aktiv in deinen Alltag hinein gewirkt hat. 😀
      Diese quadratische Form hat sich sozusagen aus dem Prozess der Beitragsgestaltung ergeben. Bei der Auswahl der Reihenfolge und Form der Darstellung fand ich, dass ich nur zwei rechteckige Bilder haben möchte – dazwischen viele in runder und einige in quadratischer Form. Letztlich habe ich – bis auf zwei – alle Bilder zugeschnitten. Teils, weil ich sie in dieser Form haben wollte – und bei den in Kreisform gezeigten Bildern wäre es einerlei gewesen, aber quadratisch machten sie die Diashow attraktiver. Wie entscheidend das Format von Bildern sein kann, habe ich ja bereits früher auf deiner Saite gelernt. 🙂

      Gefällt 3 Personen

      1. Oh, er erinnert sich noch ! 😀
        Danke für die Info!
        Ich fragte mich nur, ob wordpress die Quadratform für die Diashow automatisch übernimmt. Das tun sie denn wohl auch. Ja, Orange vitalisiert, besonders an grauen Tagen! 🙂

        Gefällt 1 Person

        1. Ja, es gibt viele Dinge, die ich mir einfach mal merke – um sie gegebenenfalls eines schönen Tages anzuwenden. 😀
          Offensichtlich behält die WP-Diashow das Verhältnis Höhe/Breite bei und skaliert einfach so, dass das Bild vollständig in den Rahmen passt. Auch ein extrabreites oder extraschmales Bild würde also in der gewünschten Form erscheinen. Abstufungen in der Größe der Quadraten würden allerdings von WP „wegskaliert“.

          Gefällt 1 Person

  5. Lieber Random, dein Machtwort ist angekommen 🙂 und deine mächtig schönen Bilder auch! Erst habe ich ein bisschen gerätselt, dann fiel mir eine Fotosession mit meinem Salzteelichtbehälter ein und hurra(!), ich lag richtig! Salzlampen machen ein herrlich warmes Licht, mag ich sehr.
    Danke für deinen zauberhaften Beitrag, plus musikalischer Begleitung.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Abend und grüße dich herzlich
    Ulli

    Gefällt 1 Person

    1. Herzlichen Dank, liebe Ulli, für diese feine und erfreuliche Resonanz. 🙂
      Ich fand es spannender, erst am Beitragsende zu verraten, was hier abgebildet ist. 😀
      Ja, es ist eine Lichtqualität, die man nicht einfach mit einer farbigen Lampe hervorbringen kann. Und jede Lampe ist ganz und gar individuell – das mag ich auch sehr. 🙂
      Das „Machtwort“ fand ich angebracht, damit der „Alltag“ nicht mit dem Adventskalender kollidiert. 😀
      Auch dir einen behaglichkeitsreichen Abend.
      Mit herzlichen Grüßen 🐻

      Gefällt 1 Person

  6. Als ich das Beitragstitelfoto sah, dachte ich zunächst es wäre ein Sonnenbild, doch bei den nachfolgenden Bildern offenbarte sich dann nach und nach die kristalline Struktur, obwohl einige der Bilder auch einen leicht metallischen Schimmer aufweisen.
    Eine Salzkristall-Lampe besitze ich ebenfalls. Sie dient mir mit ihrem warmen Glutleuchten ein wenig als Kaminfeuerersatz.
    Wunderwarme Grüße von mir zu Dir 🐉 :mrgreen: 🐉

    Gefällt 1 Person

    1. Lieben Dank für deine herz-lichte Resonanz. 🙂 Ja, die kugelige Lampe ist so etwas wie ein Sonnenkönig unter den Salzlampen. 🙂 Beides gehört zum Charme dieser Lampen – das „sonnige Gemüt“ und auch die faszinierenden Kristallstrukturen. Der metallische Schimmer entsteht wohl je nach Lichtdurchlässigkeit des Kristalls.
      Auch wenn sie die Raumtemperatur nicht wesentlich beeinflussen (was oft auch von Vorteil ist), wirken solche Lampen bestimmt ebenso herzerwärmend wie ein Kaminfeuer. 🙂
      Mit einem herzensfreudigen Abendgruß 🐻
      🐲🏮🐲

      Gefällt 1 Person

  7. Pingback: Alltag 3 |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close